Reicheltpedia, das Wiki für Elektronik

Crimp Anleitungen

Aus Reicheltpedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Telefonanschlusskabel, Patchkabel und Koaxialkabel können gecrimpt werden. Das Crimpen stellt eine sehr gute Alternative zum Löten oder Schweißen dar. Diese Technik hat sich hauptsächlich in der Telekommunikation und der Hochfrequenztechnik durchgesetzt.

Sollte eine Crimp Anleitung mit einem bekannten Steckertyp fehlen, besteht die Möglichkeit diese unter helpdesk01@reichelt.de anzufragen.

Inhaltsverzeichnis

Crimpen von Westernsteckern

Telefonanschluss- und Telefonhörer-Kabel werden mit einem Westernstecker vercrimpt. Westernstecker gibt es in verschiedenen Größen:


Westernstecker / ModularPlug

Bezeichnung
Westernstecker
Steckerbreite
Adernaufnahme
Adern
vercrimpbar
Verwendung
Modularkabel
(z. B. schwarz
10 Meter)
RJ10
7,7 mm
4
4
Telefonhörer-
anschluss
RJ11
9,6 mm
6
4
Telefon-
anschluss
RJ12
9,6 mm
6
6
Telefonanschluss mit
Steuerleitung
RJ45
11,6 mm
8
4
Telefonanschluss
ISDN
RJ45
11,6 mm
8
8
Telefonanschluss
ISDN


Die Kabel für Telefonhörer und Telefon gibt es in einer flachen und einer runden Form. Auch die Westernstecker können eine flache oder runde Kabeleinführung besitzen. Im Anschluss eine kleine Hilfestellung zum Vercrimpen des Westernsteckers RJ10:

Crimpen von RJ45-Steckern

Hierbei wird ein RJ45-Stecker (Hirose) mit einem Patchkabel vercrimpt. Die einzelnen Litzen des Patchkabels dürfen keine starre Kupferleitung besitzen, sondern müssen flexibel sein.

Die Adernpaare müssen an beiden Enden in der Reihenfolge der richtigen Pinbelegung in den Kamm geschoben werden. Bei einem Crossoverkabel werden einige Anschlüsse siehe Abbildung verdreht.

Um Patchkabel korrekt zu crimpen, sind einige Dinge zu beachten. Hier nun eine kleine Hilfestellung:




Crimpen von BNC-Steckern

BNC-Stecker, Koaxialkabel und eine Hülse werden mit Hilfe einer Crimpzange gecrimpt. Die Hülse wird dabei so stark gepresst, dass nicht nur eine luftdichte, sondern auch eine schwer lösbare Verbindung zwischen Leiter und Verbindungselement geschaffen wird, die eine hohe elektrische und mechanische Sicherheit gewährleistet.

Es ist wichtig den passenden Stecker für das zu vercrimpende Koaxialkabel zu wählen, da die Hülse sonst nicht über das Kabel geschoben werden kann.


BNC-Stecker auf Koaxialkabel

BNC-Stecker
auf
Koaxialkabel
Eigenschaft
-->
BNC-Stecker 50 Ohm
-->
BNC-Stecker 50 Ohm
-->
BNC-Stecker 75 Ohm
-->
RG 62
BNC-Stecker 93 Ohm


Um die gecrimpte Verbindung zusätzlich zu schützen, kann eine sogenannte Knickschutzhülle verwendet werden, die allerdings wie die Hülse auch, vorher auf das Koaxialkabel gelegt werden muss. Nach dem Crimpen wird sie dann über die deformierte Hülse geschoben. Da die Knickschutzhülle fest um das Koaxialkabel liegen muss, wird auch diese in verschiedenen Größen angeboten.


Knickschutzhüllen

Reicheltbestell-
nummer
Koaxialkabel
RG 62


Nachfolgend eine kleine Hilfestellung zum richtige Vercrimpen eines Koaxialkabels mit einem BNC-Stecker:


Der BNC-Stecher wird mit dem Koaxialkabels RG 174 etwas anders vercrimpt. Da das RG 174 sehr dünn ist, wird das Kabel mit Hilfe eines Reduzierstücks zur Stabilisierung verstärkt. Das Reduzierstück kann von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich geliefert werden. Die Ausführungen sind entweder kurz und weiß oder auch lang und schwarz. Auf jeden Fall besteht es aus Teflon und dient zusätzlich als Isolierung zwischen Abschirmung und Seele. Ebenfalls unterschiedlich kann der Stift durch löten oder crimpen befestigt werden. Hier zeigen wir wie er gelötet wird:


Crimpen von N-Steckern

Am häufigsten wird der N-Steckverbinder mit dem dicken Koaxialkabel RG 213 verlötet oder vercrimpt. Er findet seine Anwendung in der professionellen Hochfrequenz-Technik. Aber auch das RG 58 wird mit dem N-Stecker gecrimpt. Nachfolgend eine kleine Hilfestellung zum crimpen von einem N-Stecker mit RG 58 und der Knickschutzhülle BNCT-58:


Crimpen von PL-Steckern

Der PL-Stecker oder auch UHF-Stecker genannt, sieht ähnlich aus wie der N-Stecker. Er wird in dem Bereich CB-Funk häufig mit dem Koaxialkabel RG 58 oder RG 213 verlötet oder vercrimpt. Nachfolgend eine Hilfestellung mit dem RG 58:


Crimpen von MMCX-Steckern

Stecker und Buchse lassen sich durch eine Schnappverschluss miteinander verbinden. Erhältlich sind Varianten für 50 Ohm und 75 Ohm. Das am häufigsten verwendete Koaxialkabel für diesen Steckertyp ist das RG 174. Als Knickschutz wird häufig Schrumpfschlauch verwendet. Es folgt eine kleine Hilfestellung zum Crimpen dieses Steckertyps im Anschluss:

Da der gewinkelt MMCX-Stecker etwas anders gecrimpt wird, hier die Vorgehensweise:


Crimpen von MCX-Steckern

Stecker und Kupplung lassen sich auch hier durch einen Schnappverschluss miteinander verbinden. Der Wellenwiderstand beträgt 50 Ohm. Hauptsächlich wird dieser sehr kleine Steckertyp mit dem dünnen RG 178 vercrimpt. Er wird in kleinen Messgeräten und Handys verbaut. Ein sauberes vercrimpen verlangt große Geschicklichkeit und Geduld:

Ähnliches gilt für die MCX-Kupplung:


Crimpen von SMA-Steckern

SMA-Stecker und Buchsen werden hauptsächlich mit RG 174 zur Verlängerung von Antennen verwendet. Nach dem Vercrimpen ist es empfehlenswert einen Knickschutz (BNCT-174) über die Hülse zu schieben. Folgende Abbildungen stellen eine kleine Hilfestellung zum Crimpen dar:


Crimpen von SMB-Steckern

SMB-Stecker und Buchse werden genau wie SMA vercrimpt. Hauptsächlich mit dem Koaxialkabel RG 174 wird dieser Stecker-Typ in der KFZ-Industrie und in der Geräte-Innenmontage verwendet. Er wird nicht geschraubt, sondern nur gesteckt. Auch hier ist es empfehlenswert einen Knickschutz (BNCT-174) nach der Vercrimpung über die Hülse zu schieben. Folgende Abbildungen stellen eine kleine Hilfestellung zum Crimpen dar:


Crimpen von SMC-Steckern

SMC-Stecker und Buchsen sind dem SMA-Verbinder sehr ähnlich, lediglich die Schlüsselweite der Verschraubung ist kleiner. Auch dieser Stecker wird hauptsächlich mit dem sehr dünnen RG 174 vercrimpt. Der Knickschutz ist auch hier der BNCT-174. Folgende Abbildungen stellen eine kleine Hilfestellung zum Crimpen dar:


Crimpen von FME-Steckern

Der FME-Stecker ähnelt dem SMA-Stecker, ist aber um einiges kleiner. Er wird in dem Frequenzbereich bis 3 GHz eingesetzt und eignet sich, bedingt durch seine geringe Baugröße, besonders gut für Mobilfunkanwendungen im Fahrzeugbau. FME-Stecker und -Buchsen werden häufig mit dem besonders dünnen Koaxialkabel RG 174 vercrimpt oder verlötet. Anschließend eine kleine Hilfestellung zum vercrimpen des FME-Steckers:


Crimpen von PSK-Kontakten

PSK-Kontakte sind Crimpkontakte für Platinen Steckverbinder. Die einzelnen PSK-Kontakte werden mit Hilfe einer Crimpzange PSK auf Leitungen AWG30 (0,254 mm) bis AWG22 (0,643 mm) gecrimpt und anschließend in ein Kupplungs-Leergehäuse für PSK-Kontakte gesteckt. PSK-Kontakte werden wie folgt gecrimpt:

Der Print-Stecker wird auf die Platine gelötet. Das Gehäuse für PSK-Kontakte rastet auf den Print-Stecker ein und transportiert die Leitungen auf eine gewünschte Stelle.


Crimpen von Mini-Universal-Mate Steckverbindern

Stecker oder Buchsen werden in spezielle Aufnahmegehäuse gesteckt und rasten dort ein. Der MUM-Steckverbinder ist vielseitig einsetzbar. Zu den Einsatzgebieten gehören die Automobil-, Radio-, Hausgeräte- und Fernsehindustrie. Der MUM-Steckverbinder wird wie folgt gecrimpt:

Die Gehäuse für MUM-Stecker und MUM-Buchsen sind ineinander steck- und rastbar. In den oben genannten Einsatzgebieten, bilden sie eine ideale Lösung Module miteinander zu verbinden.


Crimpzangen

Die richtige Wahl der Crimpzange ist in der Regel abhängig von dem zu crimpenden Koaxialkabel. Dennoch gibt es Crimpzangen, die für verschiedene Koaxialkabel geeignet sind. Einige Crimpzangen sind im Anschluss dargestellt.



Verpressen von Kompressions-Steckern Interkabel

Der Hersteller Interkabel hat spezielle verpressbare F-Stecker entwickelt, die sich mit Hilfe einer Kompressions-Zange verpressen lassen. Es gibt verschiedene F-Stecker für verschiedene Kabeltypen.


Kompressionsstecker

Bezeichnung
Koaxialkabel
Farbkennung
Artikelnummer
F_KPS 51
  • AC 48
F_KPS 49
  • AC 100
F-KPS 37
  • AC 85
F-KPS 32
  • AC 78


Das Koaxialkabel kann mit einem speziellen Abisolierwerkzeug oder von Hand wie folgt zum Verpressen vorbereitet werden:

400pc


Verpressen von Kompressions-Steckern Cabelcon

Auch der Hersteller Cabelcon hat bestimmte Kompressions-Stecker für Koaxialkabel entwickelt. Ein verpressen mit Hilfe einer Kompressions-Zange ist durch eine besondere Technik nicht mehr nötig. Durch das Verschrauben des Steckers an den Eingang des Receivers werden Kabel und Stecker gestaucht und bilden dadurch eine feste Verbindung. Das Koaxialkabel wird vorher mit einem Abisolierer, welcher in einem Arbeitsgang den Mantel und die Seele passend für die Cabelcon-Stecker abisoliert, vorbereitet. Steht dieses Werkzeug nicht zu Verfügung kann das Kabel wie folgt abisoliert werden:

400pc


Reicheltpedia-Links


Weblink zum Reichelt-Shop

Persönliche Werkzeuge
socialsidebar